# Lan4u #21 @ 14.04-16.04.2006 #


Lan4u #21
by shokke (Pin & LoW)

Ankunft
Nachdem ich schon am Donnerstag den beschwerlichen Weg, von 40 km, auf mich genommen hatte, machten wir uns diesmal sogar vor Matchbeginn einen Plan zur Bekämpfung der gegnerischen Streitmächte. Im Endeffekt wurde dann aber wieder auf öffentlichen Servern gezockt und nur eine Taktik für Shongua Stalemate erstellt. Am Freitag musste dann nur noch Pinhead abgeholt werden und wir konnten routiniert unsere Kriegsmaschinerie in die Transportwägelchen verstauen. Nachdem wir dann nach Fürstenberg vorrückten, positionierten wir unser Equipment in der Mehrzweckhalle. Vorher wurde allerdings das Führertier ck.Tuete & seine Cateringtruppe begrüßt. In schnellster Zeit wurden alle Rechner auf Touren gebracht. Normalerweise gibt es immer Probleme mit Hardware, speziell die Netzwerkverbindungen konnten in der Vergangenheit oft nicht hergestellt werden. ck.LoW meisterte dann meist die brenzligen Situationen und stellte oftmals im Alleingang die 100%ige Einsatzbereitschaft her. Diesmal allerdings betraf es ihn selbst, sein Rechner sprang, wie 10 Sekunden vorm betätigen des Powerknopfes vorhergesagt, nicht an. Er war den Tränen nahe als ich beschloss mit in die Fehlersuche einzusteigen, nachdem wir uns ratlos im Gehäuseinneren umschauten kam mir die einfache aber noch nicht durchgeführte Lösung, einfach mal das Kaltgerätekabel auszutauschen. Es gelang und LoW schaute wieder fröhlich vor sich hin. Nächste Problemstelle war ck.Tuete, der Netzwerkprobleme sein eigen nennen konnte. Nachdem ck.LoW ein wenig und ich gar nicht nach Möglichkeiten suchten um ck.Tuete das sharen von Akte P zu ermöglichen, sprang l4u.shadow ein. Er wurde unter dem Vorwand von generellen Problemen mit dem l4u-Netzwerk angelockt. l4u.shadow deinstallierte einfach die Aliceeinwahlhilfe und der Zugang zum Netz stand nun auch für ck.Tuete bereit.

Vorbereitungen
Als erstes verkündete ck.Tuete uns dann die erfreuliche Nachricht, dass wir unser unvollständiges Lineup durch 2 Onlinespieler noch vor Einbruch der Dunkelheit auffüllen konnten. Es handelte sich dabei um Finsh und Hoshi, welche oftmals schon im Channel der Lan4u auf dem BF-News.de Teamsspeakserver gespotted wurden. Freitagnacht vertrieb sich die Kameradschaft auf unterschiedliche Art und Weise die vorhandene Zeit bis zum Beginn des BF2-Turniers. ck.Tuete entdeckte den Pokerstand von expect.com, an dem man um eine Qualifikation für ein großes deutsches Pokerturnier spielte. Am Freitag konnte man sich mit den Pokerregeln vertraut machen und um diverse Sachpreise spielen. Das restliche Pack erreichte zur späteren Stunde den Müdigkeitspegel. Die Experten von expect.com vielen dann ebenfalls die Augen zu und sie beschlossen den Stand zu schließen. Zwischendurch versuchten wir stets den Spaß innerhalb der chronisch kranken Zockergemeinschaft zu steigern und nahmen natürlich wieder Alkohol und diverse Tabakwaren ein.

Die Gegner
Nachdem sich einige bekannte Gesichter nach unserer Zielsetzung für das BF2-Turnier erkundigten, bekamen wir stets fragende Blicke entgegengeworfen. WTK galt für uns als Favorit. Sie besiegten uns schließlich damals auf Mashtuur/Zatar im Finale und stießen uns damit vom Thron, auf Sharqi haben wir sie allerdings im Halbfinale fertig gemacht. Außerdem konnte ein Teil des Teams auf ESL/EAS-Erfahrung zurückgreifen. Für Verwirrung sorgte allerdings die Prognose für den 2. Platz. So vermuteten wir das my´s-lee (ausgesprochen: Müsli) sich diesen Platz einverleibt. Mit diesem Team konnte allerdings niemand etwas anfangen. Wir kannten den Großteil der 8 Knusperflocken von der gemeinsamen ESL-Allianz, den Zockerflocken die wir allerdings verließen nachdem my´s-lee auf eignen Beinen stand und unsere Lust an der ESL etwas verflachte. Wir waren deshalb in der Lage die Spielstärke ganz gut einzuschätzen. Wir freuten uns den Lauten aus den Boxen nach, endlich lustige Gesichter zuzuordnen und sie mal im realen Leben kennenzulernen. Denn wir können immer noch mehr mit dem Individuum Mensch anfangen als mit Nicknames oder Stimmen aus dem Internet.

Das Turnier
Es lief erstmal sehr ungewohnt für uns. Da sich 9 Teams in das Turnier einschrieben, musste ein großer Turnierbaum her der mit vielen Freilosen gepflastert wurde. Dadurch bedingt gab es nur ein Spiel in der 1. Runde, an dem wir 50% der Spieler stellten. Der erste Gegner nannte sich "Special Pok Unit" wir einigten uns auf Shongua da wir nun mal nur für diese Karte eine echte Taktik hatten. Leider dauerte es ewig bis es zum Spiel kam da 2 Spieler von SPU Probleme mit BF2 hatten. Wir beschlossen dann kurzerhand die Spielerdichte auf dem Schlachtfeld von 8 Zockern pro Team auf 6 zu verkleinern, um endlich zocken zu können. In der ersten Runde verloren wir 2 Tickets und konnten mit 198:0 abschließen. In der Rückrunde spielten wir dann weniger Effektiv und unkonzentrierter was aber an unserem Sieg nichts änderte. Dann warteten die my´s-leeianer auf den ersten Auftritt in einem Turnier der Lan4u. Denkbar ungünstig mussten wir dann auf Zatar dran glauben. Sie konnten in beiden Runden den Mittelpunkt erobern, das sorgte für die Lufthoheit durch den einzigen Heli der Karte. Hawky und Necro setzten uns permanent mit diesem Scheißteil unter Druck, zerfetzten uns in der eignen Base. Doch als ob es nicht genug wäre standen zwei MTW und ein Tank außerhalb und erledigten dann die letzten Angreifenden Truppen, die dem Tod durch den Helikopter entgehen konnten. Bei diesem Krieg hätten wir uns auch chronisch tote Zocker nennen können. In Tickets ausgedrückt verloren wir mit 0:302, auf der Seite der USMC (0:146) konnten wir uns etwas besser schlagen als in den Tarnanzügen der MEC (0:156). Eine weitere Neuerung für uns, das Looserbracket kannten wir nur von den WWCL-Finals und waren noch nicht mit diesem Teil des Turnierbaumes vertraut, somit war wirklich alles möglich. Als nächstes stellten sich uns die Teams Lan4u und Xantic in den Weg. Lan4u wurde auf Mashtuur genullt, bereitete uns allerdings mehr Probleme als im Vorfeld erwartet und lieferte ein schönes Spiel auf der Arschkarte. Xantic kam danach vor die Ketten unserer Mannschaftstransportwagen, Shongua hieß der Krisenherd. Nachdem ck.Tuete und ich den Teamleader Jo-Wander bereits im Pokern besiegten, waren wir voller Hoffnung auf einen großartigen Sieg. Die erste Runde ging schnell und schmerzlos, jedenfalls für uns, mit 184:0 zu Ende. In der Rückrunde ging’s dann schwieriger und wir kamen leider nur auf ein 102:58, spielten allerdings wieder nicht hochkonzentriert. Danach erwartete uns der Sieger aus dem Spiel Shadow Zone vs. defcon. Wir wollten natürlich gerne gegen SZ spielen allein um SZ.eras. seine Schreie durch die gesamte Halle zu hören. Leider schafften sie es nicht und verloren, zwar nicht haushoch aber raus waren sie nun mal. Als Schlachtfeld ließen wir uns dann gar nicht von defcon bequatschen eine Alternative zur Default-Map auszuwählen. Wir blieben hart und somit wurde auf Sharqi, eine der wenigen Karten auf der wir noch ungeschlagen sind, gekämpft. Wir konnten unsere Routine auf dieser Karte ausspielen und gewannen sehr deutlich mit 351:0. Anschließend wollten wir uns für die Niederlage auf Zatar gegen my´s-lee revanchieren. Leider klappte es mit dem Sieg genauso wenig wie auf Zatar´s Nassländer. Die erste Runde verkackten wir schnell mit 0:187, in der zweiten Hälfte hielten wir uns besser verloren aber trotzdem mit 28:59. Im Spiel um Platz 1 konnte sich WTK gegen my´s-lee auf Mashtuur Stadt durchsetzen. In der ersten Runde übernahm WTK schnell die Flaggenmehrheit und konnte mit 189:0 vorlegen. Anscheinend waren sie sich zu sicher und ließen my´s-lee immerhin mit 184:0 gewinnen, im Endeffekt nur +4 Tickets für WTK. Die zweite Map musste dann nicht mehr gespielt werden da my´s-lee aus dem Looserbracket kam und auf beiden Karten den Sieg benötigte.

Und sonst?
Zwischen den Turnierspielen verfeinerten Pinhead, h3nn0r, modde und teilweise auch Low ihren Skill und ihre Taktik bei der Jagd auf "Elfenschweine". Dabei handelt es sich um die übelste Sorte fliegender, gefiederter - zumindest bis sie Kontakt mit unseren Flammenwerfern hatten - Mistschweine, die ein krankes Spiel wie "Serious Scheisse - The Zeckenencounter" (Serious Sam - the 2nd Encounter) zu bieten hatte. Im Coop-Modus kämpften sich unsere wackeren Kameraden durch das halbe Spiel, vernichteten dabei Tausende und Abertausende von Selbstmord-, Bullen- und Standardschweinen, wurden von links und rechts mit grüner und roter Scheisse beschossen, mussten sich mit ekelhaften Froschkröten auseinander setzen, um schließlich den Endsieg über einen dämonischen Berg roter Scheisse zu erringen. Zwischendurch stellte Pinhead fest: "the darkness comes over us".

Mit my´s-lee kamen wir, abgesehen vom Turnier, sehr gut klar auch wenn ein Wallpaper auf meinem Monitor vielleicht etwas anderes vermuten ließ. Kinsky wurde am meisten an unseren Plätzen gesichtet, meist wenn der Geruch von verbrannten Pflanzen in der Luft lag. Wir hatten irgendwie das Gefühl das Kinsky der ck.henn0r von my´s-lee ist, irgendwann wurde er dann allerdings nur noch Kiffsky genannt. Das Catering lief mal wieder sehr gut und die Nachfrage an Nahrung sowie an ungewöhnlich viel Alkohol blieb auf konstant hohem Niveau. Schön anzusehen war auch, dass jeder von uns immer wieder die anderen Kameraden mit Problemen in den Bereichen Sprache, Bewegung, Körperflüssigkeit und anderen Unstimmigkeiten belustigte. Leider gab es diesmal wieder einen Vorfall der nicht nur am guten Image der Lan4u kratzt, sondern einfach Hass bei normalen Menschen hervorruft. Es wurde in der Nacht zum Sonntag ein 17" TFT-Monitor gestohlen, das an sich ist schon sehr ärgerlich aber der bestohlene kam dann auch noch von my´s-lee und zwar der oVi. Wir hassen solche Penner die dem Bestohlenem damit das Wochenende vermiesen und sich zu Hause über ihr Beute freuen können, die meist nicht grade finanziell günstig ist.

Fazit
Die Lan war in Ordnung. Allerdings muss langsam ein neues Spiel her in dem wir für kurze Zeit rocken, um uns dann ein paar Monate später von der Spitze zu verabschieden. Wir haben mal wieder gemerkt das der Unterschied zwischen ESL-, Public- und Lanclans immer größer wird. Dennoch sind wir zufrieden mit unserer Leistung, der 3. Platz war das Ziel und das haben wir nun mal erreicht. Ein 2. Platz ist aber nächstes mal vielleicht drin, denn my´s-lee ist skilltechnisch noch nicht zu weit weg von uns, außer Helimaps. Und zum taktischen Verhalten: Wenn ck.Tuete im gamer-fm Interview über Hühnerhaufeneffekt bei uns spricht, muss ich die Spielweise von uns in der 1. Runde auf FuShe Pass gegen my´s-lee hier als "mit Vogelgrippe infizierter Hühnerhaufen vor dem Keulen" bezeichnen. Den Hauptgrund für die Niederlagen sehe ich beim Lineup, da wir nicht mit unseren gewohnten Stammkräften auftrumpfen konnten. Die mentalen Schäden waren zu groß und die Gedanken an den Misserfolg ließen sich nicht mehr aus dem Kopf verdrängen. Allerdings werden wir es durch Alkohol oder Rauschmittel bis zur nächsten Lan4u verkraftet haben und mit neuem Siegeswillen zum Gegenschlag ausholen!!

Tod & Hass an:
TFT-Dieb

Liebe & Küsschen an:
ck.henn0r / ck.modde / ck.Pinhead / ck.LoW / ck.Tuete & ck.Catering

Gruß & Danke an:
Hoshi, Finsh / my´s-lee / Shadow Zone / l4u.Orga´s

Bilder zur Lan
relevante Links

-


| nach oben | Lan-Übersicht | unsere Erfolge |

ckZ

zur offiziellen Firefox-Homepage... best viewed with Firefox 2.0+ & IE 7.0+ - Imprint
Umfrage

Wie findest du das kommende Battlefield 3?

anzeigen (15)


Serverbox
 

 

Teamspeak 3

 

84.201.2.5

 

Port: 10029 | Join
 

ckZ empfiehlt

visit Dawn-Server
visit Lan4u unsere Hausparty
alles über C&C!
visit OstCodeRockerz


ckZ News... ckZ Kameraden... ckZ on LANs... ckZ Clan-Historie... ckZ Regelwerk... ckZ - häufig gestellte Fragen... ckZ Stuff... zum ckZ Forum... ckZ Download-Bereich... ckZ Links... Join ckZ